Zu Beginn des 1. und 3. Schuljahres werden für zwei Jahre zwei Eltern als Elternvertreter bzw. Stellvertreter gewählt. Ihre Aufgabe ist es, den Kontakt mit den Lehrern zu pflegen, die Anliegen der Eltern weiterzutragen, die Organisation von Klassenaktivitäten zu unterstützen und die Elternabende der Klasse einzuberufen und mitzugestalten. Alle Elternvertreter der Schule bilden den Schulelternbeirat, bei dessen Sitzungen mindestens ein Vertreter jeder Klasse anwesend sein sollte.

Der Schulelternbeirat (SEB) besteht aus den gewählten Elternvertretern der Klassen. Aus ihm heraus wird der/die Schulelternbeiratsvorsitzende und dessen Stellvertreter/in gewählt. Die Sitzungen des SEB finden in der Regel zweimal pro Schuljahr statt. Er vertritt die gesamtschulischen Interessen der Eltern und unterstützt bei der Organisation schulischer Veranstaltungen (Schulfest, Adventsmarkt etc.).

Am 15.10.2019 haben  Frau Susanne Hame (Kl. 4) und Herr Oliver Dahn (Kl. 3B) den Vorsitz im Schulelternbeirat übernommen.

Die Schulkonferenz (SK) ist zu gleichen Teilen aus 5 Elternvertretern und 5 Lehrkräften besetzt. Den Vorsitz hat die Schulleiterin/der Schulleiter. Die Mitglieder werden vom Schulelternbeirat (SEB) für den Zeitraum von 2 Jahren gewählt. Die Sitzungen der SK finden einmal pro Halbjahr statt. Die SK ist das Entscheidungsgremium für alle gesamtschulischen Belänge wie Unterrichtszeiten, bewegliche Ferientage, Form der Zeugnisse, Schul- und Hausordnung, Projektwoche etc…

Am 12.11.19 wurden Frau Hame, Frau Meyer, Frau Wingender, Herr Dahn und Herr Simon als Elternvertreter in die Schulkonferenz gewählt.